GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR EINE RÜCKERSTATTUNG

Die Rückerstattung wird geltend gemacht, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

Das Recht eine Rückerstattung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware.

Die Ware darf nicht beschädigt sein

Nach dem Gesetz ist der Verbraucher berechtigt vom Vertrag ohne Angabe von Gründen und ohne Strafe innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zurückzutreten. In dieser Frist muss der Käufer auf eigene Kosten die unbeschädigte Ware an die Adresse des E-Shops zurückgeben und per E-Mail oder Schriftlich den Betreiber über seine Absicht vom Vertrag zurückzutreten informieren. Der Verkäufer hat das Recht einen angemessenen Schadenersatz für die eventuelle Abnutzung der Ware zu verlangen.

DIE RÜCKERSTATTUNG ÜBER RÜCKTRITT VOM VERTRAG 

Bei Kaufverträgen, die unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande gekommen sind, kann der Käufer binnen einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen den Kaufvertrag widerrufen. Im Fall des Widerrufs, ist der Käufer verpflichtet: ,,Entweder persönlich die Ware an den Verkäufer zusammen mit einer Absichtserklärung vom Vertragsrücktritt zurück zu liefern oder auf eigene Kosten wird die Ware an die Adresse des Verkäufers zusammen mit einer schriftliche Erklärung abgeschickt.“ Beim Rücktritt vom Vertrag des Verbrauchers innerhalb von 14 Tagen nach § 53 Abs. 7 Com. a.  hat der Käufer das Recht, ohne irgendwelche Sanktion zurückzutreten. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Käufers. 

Die Ware muss mit dem Widerrufsrecht unbeschädigt, vorzugsweise in der Originalverpackung ohne Gebrauchsspuren, einschließlich aller Zubehörteile, Garantie und Handbücher zurückgegeben werden. Wenn alle oben genannten Bedingungen für die Rücksendung der Waren erfüllt sind, wird das Geld für die Ware innerhalb von 30 Tagen an Ihr Konto zurück überwiesen. Der Käufer hat kein Recht die Kosten für die zurückgegebene Ware von dem Verkäufer zu verlangen.